Wie willst du wissen, wie ich sehe?

Veröffentlicht am Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit , , ,

Als Krebsi ist man sehr empfindlich und verletzlich. Kein Wunder, das Leben ist auf den Kopf gestellt und die Gedanken kreisen plötzlich um viele existentielle und angstmachende Dinge.

Da passiert es leicht, dass die Worte anderer Menschen viel schwerer aufgenommen werden, als sie gemeint waren. Vor allem Aussagen wie „Also ich an deiner Stelle würde….“ oder „Wenn ich du  wäre, würde ich….“ lösen beim Krebsi oft Ablehnung hervor. Du bist eben nicht ich, und du bist nicht an meiner Stelle!

Es gibt ein Zitat aus dem Film „Miss Daisy und ihr Chauffeur“, das gefällt mir in diesem Zusammenhang sehr:

 „Wie willst du wissen, wie ich sehe? Du kannst doch gar nicht mit meinen Augen sehen!“

Vielleicht war tatsächlich nur die Sehstärke gemeint. Für mich verdeutlicht dieses Zitat aber so schön, was ich meine. Wir sind alle so verschieden, haben unterschiedliche Herkünfte, sind unterschiedlich aufgewachsen, haben die verschiedensten Dinge erlebt, und daraus resultieren die unterschiedlichsten Gedankengänge, Ängste, Wünsche, Vorstellungen, Ideale, Hoffnungen und Träume. So kommt es, dass wir die gleiche Sache mit ganz unterschiedlichen Augen betrachten. Das gilt aber nicht nur für den Kontakt zwischen einem Krebsi und einem Nicht-Krebsi, ich finde, es gilt überall, für jeden.

Seit ich mir das immer wieder bewusst mache, gelingt es mir besser, gelassener zu bleiben, wenn wieder so eine Ich-an-deiner-Stelle-Botschaft bei mir ankommt. Zum anderen hat es auch dazu geführt, dass ich besser aufpasse, was ich so von mir gebe. Denn da bin ich mir sicher, dass ich bestimmt auch schon oft etwas gesagt, etwas geraten habe, was meinem Gegenüber nicht gefallen hat.

Und noch ein Gedanke hilft mir, gelassener zu bleiben:

Der Wenn-ich-du-wäre-Ratgeber zeigt mir in diesem Moment einfach nur, was er denkt, was er tun würde, wenn er in meiner Situation wäre.

Ich denke, wenn wir öfter vor dem Ausflippen innehalten und überlegen, wie die Person auf eine Aussage kommt, die mich nervt oder gar verletzt, wenn wir es vielleicht sogar schaffen, die Person zu fragen, wie sie das meint, dann können wir viel leichter miteinander leben. Es ist spannend, was da manchmal heraus kommt!

2 Kommentare

  1. Liebe Susanne,
    Die Brillen sind der Hammer! Also, ich hätte gerne die Gemüsebrille. Die trägt nicht so auf ;-))
    Übrigens, mir an Deiner Stelle – wären nicht so viele tolle Ideen gekommen!

    1. Prima, wenn du die Gemüsebrille nimmst, bleibt für mich die Schokoladenbrille übrig 🙂
      Probier´s doch mal aus mit dem Brille-Designen, ich wette, bei dir kommen sehr coole Modelle heraus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.