Lauter kleine Schritte

Veröffentlicht am Kategorisiert in Kapitel1, Tagebuch

Wieder ein kleines Schrittchen geschafft – der Port ist drin! Er ist in freundlichem Magenta-Lila-Pink gehalten, handlich klein, passt genau unters Schlüsselbein 🙂

Falls jemand von euch eine gute Idee hat, wie man sich mit einem Fremdkörper im „Eigenkörper“ (was ist eigentlich das Gegenteil von Fremdkörper?) anfreunden kann – immer her damit!

Im OP unterhält man sich ja so über dies und das, um die Zeit angenehm zu gestalten. Kurz, bevor ich ins Land der Träume verabschiedet wurde (darauf habe ich bestanden. Wer bitte will live mitkriegen, wie sie da an einem rumhantieren?!), wurde ich gefragt, welches Lied ich mit meinen Schülern immer singen würde. Ein Lied habe ich nicht, aber ein Gedicht, das habe ich gleich mal aufgesagt:

Ich wünsch´ dir einen schönen Tag,
und dass dich heute jeder mag.
Dass du gut ausgeschlafen bist,
und dass dir schmeckt, was du heut´ isst.
Und dass der Tag bis in die Nacht
dir – viel – Freude – macht!

Das fanden alle lustig, sie haben sogar geklatscht 🙂
Und weg war ich. Nächsten Mittwoch soll ich die erste Chemo bekommen. Hoffentlich klappt´s, ich habe im Moment blöderweise nämlich so ein kleines Schnüpfchen…

Schritt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.