Unter Leute

Veröffentlicht am Kategorisiert in Kapitel2, Tagebuch Verschlagwortet mit , , ,

Auweia, das erste Mal raus unter Leute!

Es ist ein bisschen so, als ob man eine neue Frisur hätte (was ja irgendwie auch stimmt). Also nicht nur ein kleines Stück kürzer, sondern so richtig. Von ganz lang auf ganz kurz zum Beispiel. Werden mich alle anstarren? Und sich ihren Teil denken? Werden alle sofort wissen, dass ich Krebs habe?
Ein kleines bisschen feige bin ich ja schon. Statt dem üblichen Lebensmittelladen wähle ich einen, in dem ich eher selten bin. Der aber an diesem Tag ganz zufällig auf dem Weg liegt 🙂
Für meinen ersten Ausflug mit „neuem“ Kopf habe ich mich besonders schön gemacht, mit meinem Lieblingskopfputz. Ich gefalle mir selber richtig gut! Und ich beschließe, dass alle Leute, die mich angucken, mich mindestens genauso toll finden. Sie werden nicht gucken und denken, „oh, sie hat Krebs“, sondern „wow, sie sieht schön aus!“.

Und wie ist es tatsächlich?
Gar nicht so schlimm wie befürchtet. Die meisten nehmen mich gar nicht so besonders wahr, viele sind einfach beschäftigt mit ihren Angelegenheiten. Und da ich selber auch nach meinen Sachen schaue, habe ich überhaupt keine Zeit, zu „kontrollieren“, ob mich jemand anstarrt.