Sport, Sport, Sport

Veröffentlicht am Kategorisiert in Kapitel5, Tagebuch Verschlagwortet mit , , , ,

Es gibt ja unendlich viele Sportarten. Skifahren habe ich mal versucht, damals, während der Ski-Freizeit in der 8. Klasse. Das war nicht so meins. Es muss sehr lustig ausgesehen haben, ich im knallgelben Ski-Anzug, unter mir diese elendig langen, flutschigen Bretter und unbequeme Ski-Schuhe. Die Ski waren sehr einsatzfreudig, ständig sind sie schon mal losgefahren, ohne mich mitzunehmen. Wenn ich dann mal drauf stand, fuhren sie nie schön parallel, sondern viel lieber über Kreuz, und selten in die Richtung, die ich im Kopf hatte. Meine erste Fahrt endete auch prompt in einem riesigen Schneehaufen. Ich habe dann zum Langlauf gewechselt, das war viel besser. Immerhin werden da die Ski in schönen Loipen geführt und können nicht unkontrolliert wegzwitschern, das fand ich super.
In der Reha-Klinik gibt es ein reichhaltiges Sportangebot (Skifahren ist nicht dabei, zum Glück). Yoga, Krafttraining, Nordic Walking…
Dank Aquafitness kann ich jetzt auch im Wasser Fahrrad fahren, vorwärts und rückwärts! (In dieser Wassersportstunde haben wir viel gelacht :-))
Und die 95 Treppenstufen, die ich jedes Mal erklimmen muss, wenn ich vom Speisesaal in mein Zimmer möchte, sind als Sportprogramm auch nicht zu verachten. Immerhin steige ich sie mindestens fünfmal pro Tag hoch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.